Bewerbungen

Business Knigge – Kompetenz ausstrahlen

Auftreten, Umgangsformen und Ausstrahlung sind entscheidende Faktoren für den beruflichen Erfolg. Es ist vorteilhaft, das eigene Verhalten einer objektiven, kritischen Analyse zu unterziehen und sich mit den Gesetzen des richtigen Umgangstons vertraut zu machen. Lernen Sie mühelos Sympathien zu erzeugen, Sachverstand ausstrahlen und Seriosität zu vermitteln. Wer den Business Knigge beherrscht, ist immer der “vorzeigbare” Kandidat für die angestrebte Position.
Früher sprach man von “guter Kinderstube”, heute eher von Benimmregeln, doch die Gesetze kultivierter Umgangsformen haben sich kaum gewandelt. Gerade im Berufsleben und der zunehmenden Zusammenarbeit mit anderen Kulturen sind gute Umgangsformen nach wie vor von besonderer Bedeutung und erleichtern insbesondere Jugendlichen den Berufseinstieg.

Zeigen Sie Ihre Schokoladenseite – denn das Vorstellungsgespräch wird entscheiden

Mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch haben Sie das erste Teilziel Ihres Bewerbungsvorhabens erreicht – Ihre Bewerbungsunterlagen haben überzeugt – zumindest einmal das Interesse beim Empfänger geweckt.
Der Ansprechpartner hat Sie aus meist unzähligen Kandidaten herausgefiltert und will Sie persönlich kennen lernen.
Sie beide müssen Kontakt zu einem in der Regel unbekannten Menschen aufnehmen. In kurzer Zeit müssen möglichst viele Informationen gesammelt werden, welche für eine Entscheidungsfindung wichtig sind.

Worauf kommt es jetzt im Bewerbungsgespräch an?
Es geht nicht darum, Ihre schriftliche Bewerbung mündlich vorzutragen. Im Vorstellungsgespräch entscheiden andere Kriterien:

Zu etwa 70% zählt nämlich Ihre Persönlichkeit und nur zu etwa 10% Ihre fachliche Kompetenz. Bleiben noch 20% für Ihre Leistungsmotivation, die Sie zeigen und vor allem glaubhaft vermitteln müssen.

Im Vorstellungsgespräch prüft das Unternehmen aufgrund Ihrer Aussagen, Ihres Verhaltens und der vorliegenden Unterlagen, ob Sie dem Anforderungsprofil der Stelle entsprechen und ob Sie ins Unternehmen passen:

die Berufsorientierung

die schriftliche Bewerbung

das Vorstellungsgespräch

Grundregeln für die Business-Bekleidung

Absolute Outfit-Tabus

Unterschied Freizeit – Business

Tipps für die Business-Bekleidung

Umgangsformen im Geschäft